Wissensspeicher

Suche

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z


Volltextsuche: nur in Begriffsliste suchen



Einträge 1 bis 2 von 2

D:
Demenz
Diabetes
 
Diabetes
Ein vorliegender Diabetes kann zu einer Schädigung der Nervenfasern des Herzens führen, der Neuropathie des Herzens. In der Folge kommt es zu Veränderungen in der Funktion des Herzens:
- schneller Herzschlag in Ruhe
- verminderte Herzfrequenzvariation (siehe Bild)
- Anpassungsstörungen des Herzens, d.h. es reagiert nur unzureichend auf körperliche Belastungen (siehe Bild)
Nur eine gute Einstellung des Blutzuckerspiegels beugt den Nervenschäden vor.
Erstmals 1975 wurde bei jungen, klinisch bisher unauffälligen Typ-I-Diabetikern eine reduzierte Variation der R-R Intervalle festgestellt. Darin wurde eine neue und vielversprechende Möglichkeit erkannt, Störungen der autonomen Regulationsfähigkeit in einem frühen Stadium zu diagnostizieren Es wurde festgestellt, dass zeitbezogene Variablen wie SD, NN50 und RMSSD bei Diabetikern mit autonomer Neuropathie reduziert sind.