Wissensspeicher

Suche

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z


Volltextsuche: nur in Begriffsliste suchen



Einträge 1 bis 8 von 8

M:
Magengeschwüre und Begleittherapien bei Krebserkrankungen
manuelle Lymphdrainage- ML
MANUELLE THERAPIE
Massage
medical move
Morbus Parkinson- Parkinson
Multiple Sklerose- MS
Muskelmasse
 
Muskelmasse
WIE NEHME ICH AN MUSKELMASSE ZU?

Damit Sie beim Ganzkörpertraining Muskelmasse aufbauen, sollten Sie im Kraftzirkel die Gewichte soweit anheben, dass sie nicht mehr als 8 – 10 Wiederholungen schaffen. Die letzte Wiederholung muss so anstrengend sein, dass Sie keine weitere Wiederholung ausführen können.

Sie müssen dem Körper regelmäßig neue Trainingsreiz geben um Muskelmasse zu gewinnen. Dies ist beispielsweise möglich indem Sie die Gewichte erhöhen.

Um noch effektiver Muskelmasse aufzubauen empfiehlt es sich 3 Sätze an einem Gerät im Kraftzirkel zu absolvieren, bevor sie zum nächsten Gerät wechseln. Die Pausen zwischen den Sätzen sollten dabei nicht länger als 1 Minute andauern.

Zusätzlich können neue Reize geben werden, indem das Training aufgeteilt (gesplittet) wird. Dabei werden in einer Trainingseinheit nur zwei Muskelgruppen trainiert und in der nächsten Trainingseinheit zwei andere Muskelgruppen. Das könnte dann zum Beispiel so aussehen:
Montag : Brust + Trizeps
Mittwoch : Beine + Schultern
Freitag: Rücken + Bizeps

Es gibt im Bereich des Bodybuildings noch unzählige Methoden um die Intensität der Wiederholungen zu steigern.
Wir möchten diese hier nur kurz aufzählen:
- Negativwiederholungen
- erzwungene Wiederholungen
- Reduktionssätze
- Supersätze
- Vorermüdung
- abgefälschte Wiederholungen
- Teilwiederholungen